Die Kunst als Paar zu leben

Minilecture – Die Kunst als Paar zu leben mit Ilse Seifert

Manchen Paaren mag diese Kunst über lange Zeit gut gelingen – und viele Paare ringen immer wieder neu, dass sie gelingt.

Was kennzeichnet Paarleben heute? Und was kann beitragen zu mehr Zufriedenheit, Wohlbefinden – und Glück?

 

 

 

Gestalttherapeutisches Arbeiten mit Träumen

Minilecture: Gestalttherapeutisches Arbeiten mit Träumen mit Amina Wilke

„Dem System der Gestalttherapie entsprechend ist alles in eurem Traum irgendein Aspekt von euch selbst, und in der Tat schreibt ihr euer eigenes Skript, wenn ihr träumt“    (J.Simkin). Durch die Belebung und Erforschung – nicht  Deutung – der Traumszene und all der Teile, vor allem der Ich-fremden, können wir zu mehr Ganzheit unserer Persönlichkeit finden.

 

 

 

 

Identität und Trauma

 

Minilecture: Identität und Trauma mit Ewald Dietrich

Es geht um unsere Identität: Wer bin ich? Wie berühren erlittene Traumata diese Identität?

Wir werden die These hören und vertiefen: Unsere Psyche spaltet erlebte Traumata ab! Aber: Bin ich dann noch ich?

 

 

 

 

 

Mit Stimme in Kontakt – Gestalt und Stimme

Minilecture: Mit Stimme in Kontakt – Gestalt und Stimme mit Markus Lemke

Hier und Jetzt: wie sind wir gerade präsent? Und wie und womit in Kontakt? Die Stimme eines Menschen ist wie sein Fingerabdruck – unverwechselbar und individuell. Klang, Atem, Körperhaltung, seelische Erregung zeigen den Grad der Präsenz eines Menschen. Ebenso ist die Stimme das Medium des Kontaktes zwischen uns und der Welt.

Im Gestaltansatz sind Präsenz und Kontakt elementare Schlüsselbegriffe. Mit gemeinsamen Übungen und Stimmexperimenten nähern wir uns ganz erfahrungsorientiert dem Thema und unserer eigenen Stimme. Wir betreten einen Raum, uns selbst und dem Anderen in und durch die Stimme ganz neu zu begegnen. Und lassen uns überraschen, was passiert.